Sauberer Sucher

(English? Scroll down!). Ich gehöre nun wahrlich nicht zur Putzfraktion, aber manchmal muss auch ich meine Kameras reinigen. Das gilt speziell für den Sucher. Ich finde es ausgesprochen störend, wenn der Dreck dort ein gewisses Maß überschreitet.

Bei meinen Canons ist das Sucher reinigen einfach.
Aber bei den Olympus OM-Ds war das (bisher!) leider ziemlich fummelig. Man kam dank der Augenmuschel einfach nicht nah gut an das Sucherglas.
Ich musste zum Reinigen ein kleines Stäbchen oder besser noch einen Zahnstocher mit einem weichen Tuch umwickeln und damit versuchen, den hartnäckigen Dreck (die Kameras müssen machmal schon was mitmachen) zu entfernen.

Einfach bei Canon

Bei meinen diversen Canon DSLRs (und einigen anderen Kameras) war das dagegen immer total simpel.
Einfach links und recht von der Augenmuschel das Gummi ein wenig eindrücken, schon konnte man den ganzen Aufsatz nach oben schieben und abnehmen.
Danach war die Reingung ein Kinderspiel. Ich blase groben Dreck weg, und reinige dann mit weichen Haushaltstüchern. Wenn ich nichts anderes finde, nehme ich aber auch skrupellos den Zipfel eines Hemdes oder irgendwas anderes, das ein wenig saugfähig ist und nicht kratzt.

Olympus macht es schwer.

Als bei meiner ersten Olympus der Sucherdurchblick „dicht“ war, habe ich es auf die gleiche Art versucht,. „Einfach links und rechts drücken, das geht schon.“, habe ich mir gesagt. Pustekuchen!
Nichts ging!
Der Sucheraufsatz liess sich zwar ein wenig bewegen, mehr ging aber nicht. Und zuviel Kraft wollte ich auch nicht anwenden, das ist ja nur Plasti … ein moderner Werkstoff.
Das deshalb nötige Rumgefummel mit Tüchern und Zahnstocher war nervig, aber was sollte ich machen.
Ich habe ja sogar in der Bedienungsanleitung unter Kamerareinigung nachgesehen!
Mit niederschmetterndem Ergebnis, ich habe nichts zur Sucherreinigung gefunden.
Dabei ist es so einfach…

Verhakt

Die Lösung habe ich gestern entdeckt, eine Reinigung war mal wieder fällig. Ich habe also, so schnell gebe ich ja nicht auf, mal wieder gedrückt und gezogen. Aber wie erwartet, nichts passierte.

Um die Augenmuschel des Suchers bei einer Olympus OM-D zu entfernen, erst den Haken anheben, dann nach oben zum Sucherschuh schieben.

Doch dann entdeckt ich eine Lasche im unteren Rand der Sucherabdeckung. Die habe ich testweise vorsichtig mit einem Fingernagel etwas von der Kamera weggedrückt. Und schon liess sich die Sucherabdeckung nach oben schieben.
Hurra!

Nun lag das Sucherokular glatt und frei vor mir und ich konnte es mit einem einfachen Wisch reinigen. So sollte das auch sein!

Warum ich die Lasche früher nicht entdeckt habe? Ich weiß es nicht.
Jetzt springt sie mir ja jedes mal ins Auge, wenn ich diesen Teil der Kamera sehe. Aber vorher?

Liebe Leute von Olympus, ich finde es ja toll, wenn ihr Euren Kunden zutraut, die Lösung selbst zu finden. Aber bitte, denkt in Zukunft auch an so Dusel wie mich und schreibt es in die Bedienungsanleitung.
Danke!



Objektiv (Frontglas) reinigen

Falls Du Dich hierhin verirrt hast und ein Hinweis zur Reinigung des Frontglases suchst, findest Du hier meine Anleitung zur Objektivreinigung.

Du kannst diesen Blog abonnieren!

Dieser Beitrag hat Dir geholfen? Du willst mehr davon?
Prima!
Und damit Du keine zukünftigen Beiträge verpasst, kannst Du meinen Blog (natürlich gratis) abonnieren.
Über diesen Link kommst Du zum Aboformular "Auf dem Laufenden bleiben" . (Am Rechner oben rechts, am "mobilen Gerät" weiter unten.) Wenn Du dort Deine Email hinterlässt, erhältst Du jedes Mal eine Nachricht, wenn ich hier etwas Neues veröffentliche.

English version

My english isn’t good enough to tell you the whole story. So in some simple sentences (if you haven’t already found out by looking at the pictures above):
Pull the liver at the bottom of the cover of the finder of your Olympus OM-D and push the cover towards the hot shoe. Clean the finder. Push it back. Done!

/ 11. Sep 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.